Kardiologie Altdorf und Nürnberg stellt sich vor

Herr Dr. Sandrock und sein Team haben sich für Sie auf das Fachgebiet der Kardiologie in Altdorf und Nürnberg spezalisiert.  Ihr Herz ist zu wichtig um lange auf einen Termin warten zu müssen und wir haben deshalb in den kommenden 5 Werktagen für Sie einen Termin. Hierbei können wir Ihnen das gesamte Spektrum der konservativen und invasiven Kardiologie ambulant anbieten.

 Wir verwenden moderne Medien und Organisation für Sie, um mehr Zeit für Sie und Ihre Beschwerden  zu haben. Termine können Sie online und telefonisch bis 18 Uhr bei uns vereinbaren. Testen Sie uns gerne.

 Medizinische Notfälle können sich jederzeit auch ohne Termin bei Uns vorstellen.

 Wir freuen uns, dass Sie den Weg zu unserer Website gefunden haben! Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen vielseitige Informationen über unsere Arbeit zur Verfügung stellen. Vielleicht können wir auch etwas für Sie tun? Dann kontaktieren Sie uns! Wir sind gerne für Sie da.

Herzliche Grüße,

Ihr gesamtes Praxisteam

Mit langjähriger Erfahrung und engagierten Mitarbeitern steht die Kardiologie Altdorf und Nürnberg und Neumarkt vor allem für eines: qualitativ hochwertige Behandlung, zugeschnitten auf Ihre individuellen Bedürfnisse.

 Gemeinsam mit unserer Kollegen aus der Praxisgemeinschaft sind wir für Sie in allen Fragen der Inneren Medizin Ansprechpartner.

 

Auch auf Facebook:

https://www.facebook.com/Kardiologie-Altdorf-1503516973303167/?ref=hl

  • Transösophageale Echokardiographie (TEE)

    Als transösophageale Echokardiographie wird die Ultraschalluntersuchung des Herzens durch die Speiseröhre (Ösophagus) bezeichnet. Der kleine Ultraschallkopf befindet sich in der Spitze einer biegsamen Schlauchsonde, die durch den Mund über den Rachen in die Speiseröhre eingeführt wird. Hier liegt sie unmittelbar hinter dem Herzen in idealer Schallposition. Dies ermöglicht die Verwendung besonders hochfrequenter Sonden mit sehr

  • Stress-Echokardiographie

    Mit der Stress-Echokardiographie ist sehr differenziert der Nachweis von Durchblutungsstörung des Herzens möglich. Die Aussagekraft ist erheblich höher als beim Belastungs-EKG, das eine Treffsicherheit von nur etwa 60-70% aufweist (Steigerung auf etwa 80-90% bei der Stress-Echokardiographie unter guten Schallverhältnissen und bei der Myokardszintigraphie).     Es wird mittels einer Ultraschall-Untersuchung die Pumpkraft des Herzens unter Belastung analysiert.

  • Stent – Typen

    Wir verwenden 3 Arten von Stents. Diese werden je nach Art der Engstelle gewählt.   1. Drug eluting Stent (beschichteter Metallstent) Hier verwenden wir ausschliesslich die neueste Generation von Metallbeschichteten   Stents mit denen eine Duale Thrombozytenaggregationshemmung (Doppelte Verdünnung) von nur 1 Monat möglich ist. Ältere Stents brauchen 6-12 Monate.    2. Self expanding Stent (selbstexandierender

  • Stent – Therapie

    Die PCI wird meist als Ballondilatation einer Engstelle (Stenose) einer Herzkranzarterie mit Stent-Implantation (Einsetzen einer Gefäßstütze) durchgeführt. PCI bedeutet ursprünglich Perkutanous Coronary Intervention.   https://www.youtube.com/watch?v=2mIdL64EMYA   Zur Verbesserung des Primärerfolgs wird in der Regel anschließend eine Gefäßstütze (Stent) eingesetzt. Der Stent ist ein feines Metallgeflecht, das zunächst komprimiert auf einen Ballonkatheter montiert ist und durch Entfalten